Praktisch. Preiswert. Umweltfreundlich.

Bist du es leid ständig Mineralwasser in Flaschen zu kaufen und nach Hause zu schleppen? Mit einem eigenem Trinkwassersprudler kann man sein Wasser zu Hause sprudeln – ohne Aufwand.

Die Berge an Pfandflaschen gehören der Vergangenheit an. Hätte jeder einen Wassersprudler zu Hause, wäre der Nutzen für die Umwelt enorm. Fang heute damit an und nutze neben der Umweltfreundlichkeit auch die anderen Vorteile:

Praktisch

Keine Kisten schleppen

Preiswert

Kein überteuertes Mineralwasser

Umweltfreundlich

Keine Pfandflaschen

Auf dieser Seite findest du viele Infos zum Thema Wassersprudler, wie z.B. Tests und Kaufberatung. Mehr zu diesen Themen, weitere Einsparmöglichkeiten, Hygienetipps und welcher Wassersprudler der Richtige für dich ist erfährst du in den Artikeln.


 


 

Neueste Wassersprudler Artikel

Keime? Reinigungstipps für SodaStream & Co

Keime? Reinigungstipps für SodaStream & Co

Oftmals wird von Trinkwassersprudlern abgeraten: Sie seien Keimschleudern, die ein hohes Gesundheitsrisiko darstellen! Was ist da dran?! Wie bei jedem Küchengerät, das ständig mit Lebensmitteln in Kontakt kommt, können sich bei mangelnder Reinigung Keime bilden. Vor allem bei PET-Flaschen, die nicht spülmaschinenfest sind. Damit man ohne Bedenken lange Freude an seinem Wassersprudler hat, sollte man folgende wichtige Tipps zu Reinigung und Pflege beachten.  Die angesprochene Bildung von Krankheitserregern kann vor allem an Stellen auftreten, die mit Trinkwasser in Berührung kommen. Das sind meist: Trinkflasche oder Karaffe Sprudeldüse, die Kohlensäure in die Flasche gibt Dichtung / Gewinde, das mit Trinkflaschen in Berührung kommt   Daher gilt: Eine regelmäßige Reinigung ist notwendig. Dies sollte konsequent und von Anfang an beherzigt werden um Verunreinigungen vorzubeugen.   Reinigung des Wassersprudlers Vor der gründlichen Reinigung unter heißem, fließendem Wasser muss die CO2-Patrone abgeschraubt werden. Dann alle abnehmbaren Teile des Gerätes, falls vorhanden, entfernen. Das gesamte Gerät und vor allem Sprudeldüse und Verbindungsstelle zur Trinkflasche mit Spülmittel mit einer Bürste säubern. Diese Stellen können je nach Gerät schonmal ziemlich schlecht zu erreichen sein. Hier sollte man aber besonders gründlich sein. Einige Verbraucher reinigen die Einzelteile ihres Wassersprudlers in der Spülmaschine. Hier sollte man jedoch vorsichtig sein. Diese Methode ist nicht vom Hersteller vorgesehen und nicht von der Gerätegarantie abgedeckt. Dieser Tipp sei nur am Rande erwähnt.   Reinigung der Flaschen Die Reinigung der Flaschen ist zwar einfacher aber fast noch wichtiger. Das gesprudelte Trinkwasser steht ständig in Kontakt mit den Flaschen. Bei verunreinigten Flaschen besteht daher ein hohes Risiko, dass auch das Wasser Keime enthält. Zunächst muss man unterscheiden, ob die Flaschen oder Karaffen des... read more
Der richtige Wassersprudler

Der richtige Wassersprudler

Der Markt an Trinkwassersprudlern ist übersichtlich, dennoch gibt es Unterschiede zwischen den Modellen die vor einem Kauf berücksichtigt werden sollten. Je nachdem welche Anforderungen man an einen Wassersprudler stellt kann die Wahl auf dieses oder jenes Gerät fallen. Auch die Kosten spielen hier eine Rolle. Hier erfahren Sie was bei einem Kauf beachtet werden sollte. Neben der Frage welchen Wassersprudler man sich zulegen soll stellt sich oft die Frage welche Geräte es überhaupt gibt. Hierzu werden nun die verschiedenen Wassersprudler-Arten vorgestellt und Kaufbeispiele genannt.   Einsteigerklasse: 40 bis 50 Euro z.B.: Sodastream Cool, Wassermaxx Trend Diese klassischen Trinkwassersprudler liegen bei ca. 50 €. Hierbei sind eine erste Kohlensäurepatrone samt Pfand sowie 2 PET-Flaschen bereits enthalten. Das Wasser wird in speziellen PET-Flaschen gesprudelt, die man in das Gerät schraubt, erhältlich in 0,5 und 1 Liter. Per Tastendruck wird die gewünschte Menge Kohlensäure in Einzelstößen abgegeben. Pro: PET-Flaschen sind sehr robust, z.B. für unterwegs, beim Sport, etc. niedriger Preis Contra: Flaschen sind nicht ganz geschmacksneutral Flaschen sind nicht spülmaschinengeeignet Sodastream bietet ergänzend spülmaschinenfeste Flaschen unter dem Namen “Blue” an. Diese müssen jedoch zusätzlich gekauft werden und sind etwas teuer (1 Liter ca. 15 €).   Eine Besonderheit in der Einsteigerklasse ist der Wassersprudler Laser2000 bzw. Laser Drink System 300 von Westfalia (zwei Namen – ein Produkt). Er bietet die Möglichkeit Wasser in handelsübliche Mehrweg-PET-Flaschen zu sprudeln. Diese spartanische Variante unter den Wassersprudeln besteht aus einem Gehäuse für die CO2-Patrone plus Ventil. Die Flaschen werden mit einem speziellen Ventildeckel verschraubt und dann mit dem Deckel nach unten auf den Wassersprudler gedrückt. Dieses Modell ist in Internetshops nicht weit verbreitet. Preis samt Parone und... read more
Lohnt sich ein Wassersprudler finanziell für mich?

Lohnt sich ein Wassersprudler finanziell für mich?

Meistens steht vor der Anschaffung eines Wassersprudlers die Frage im Raum, ob sich ein solches Gerät finanziell überhaupt rechnet. Eines kann vorweg gesagt werden: Im Vergleich zu durchschnittlichen Mineralwasserpreisen im Einzelhandel hat selbstgesprudeltes Wasser preislich die Nase vorne. In welchem Maße hängt jedoch stark von der Mineralwassermarke und der Menge Kohlensäure die man pro Liter selbst sprudelt ab. Doch der Reihe nach. Ob und ab welchem Zeitpunkt die Anschaffung eines Wassersprudlers refinanziert ist, hängt zunächst davon ab welches Gerät man sich zulegt. Die Preisspanne ist groß: Einsteigergeräte ca. 50 € “Oberklasse”-Geräte 100-150 € ausgefallene Highend-Produkte bis über 350 € Preis und Pfand für eine erste Kohlensäurepatrone sind jeweils enthalten. Unterm Strich jedoch funktionieren alle Geräte gleich, sie versetzen das Wasser mit Kohlensäure. Wassersprudler gibt es in allen Preisklassen   Nun ist entscheidend wie viel Kohlensäure man mit seinem Wassersprudler in jeden Liter sprudeln möchte, sprich ob das Wasser viel oder wenig “bitzeln” soll. Nach Herstellerangaben kann man mit einer üblichen CO2 Patrone bis zu 60 Liter Wasser sprudeln. In der Praxis kann diese Zahl jedoch abweichen. Je nachdem wie stark man das Wasser mit Kohlensäure versetzen möchte die Patrone auch nur für 40 Liter reichen kann. Die Kosten für eine solche Patrone belaufen sich auf 6 bis 8 € (ohne Pfand) abhängig wo man sie nachkauft. Somit kommen wir bei einem Wassersprudler auf einen Literpreis von 10 bis 20 ct, abhängig davon wie stark man sein Wasser mit Kohlensäure versetzt. Die Kosten für einen Liter Leitungswasser von 0,2 ct werden vernachlässigt. Mineralwasser aus dem Getränkehandel weißt, wie Wassersprudler, eine große Preisspanne auf. Das billigste Mineralwasser beim Discounter ist ab... read more

Wassersprudler TOP 3

Die drei besten Geräte des Marktführers im Kurztest auf einen Blick

SodaStream CRYSTAL

2. Platz
  • sodastream crystal
  • Topseller 2014
  • Einfache Handhabung
  • Edle Glaskaraffen, spülmaschinenfest
  • Einhändige Bedienung
Zum Amazon Angebot!

Sodastream COOL

3. Platz
  • sodastream cool
  • Preis-Leistungs-Sieger
  • Robuste PET-Flaschen, BPA-free
  • Einfache Reinigung
Zum Amazon Angebot!

Sodastream CRYSTAL

Dieses Modell von Sodastream ist der bisherige Topseller der letzten Jahre. Seine Glasflaschen bzw. -karaffen wirken edel und sind gut zu reinigen, da spülmaschinengeeignet. Das Gerät selbst hat einige verwinkelte Ecken, die die Reinigung erschweren. In der Praxis überzeugt er durch eine einfache Bedienung, die auch einhändig möglich ist.

Daher belegt der Sodastream CRYSTAL den 2. Platz.
Zum günstigen Amazon Angebot!

Sodastream SOURCE

Nachdem er in den USA schon seit einigen Monaten zu haben ist verkauft Sodastream ihn nun auch in Deutschland. Das neue Flackschiff in der Sodastream Produktpalette. Mich persönlich überzeugt das neue Design sehr. So fügt er sich schick in jede Küche. Wie auch das Basis-Modell COOL verfügt er über robuste PET-Flaschen, ebenfalls in neuem Design. Im Gegensatz zum Cool ist er einhändig bedienbar, da die Flaschen nicht eingedreht werden müssen. Eine weiter Neuheit ist die LED-Anzeige, die eine dreistufige Dosierung der Kohlensäure möglich macht.

Er vereint die Vorteile der Vorgängermodelle und ist daher der neue Testsieger!
Zum günstigen Amazon Angebot!

Sodastream COOL

Da sich der Sodastream COOL preislich deutlich von den anderen Modellen absetzen kann ist er eindeutiger Preis-Leistungs-Sieger. Er verwendet die bewährten PET-Flaschen, die unempfindlich und ideal für unterwegs sind. Durch seinen einfach Aufbau ist er vergleichsweise einfach zu reinigen. Alles in allem ein bewährtes Modell, dass gut für einen Einstieg im Low-Budget-Segment geeignet ist.

Daher belegt der Sodastream COOL den 3. Platz.
Zum günstigen Amazon Angebot!